Angebote zu "Braun" (16 Treffer)

Kategorien

Shops

Max und Moritz - Eine Bubengeschichte in sieben...
3,90 € *
ggf. zzgl. Versand

"Ach, was muß man oft von bösenKindern hören oder lesen!Wie zum Beispiel hier von diesen,Welche Max und Moritz hießen;Die, anstatt durch weise LehrenSich zum Guten zu bekehren,Oftmals noch darüber lachtenUnd sich heimlich lustig machten."Das Meisterwerk von Wilhelm Busch zählt bis heute zu den beliebtesten Kinderbüchern in deutscher Sprache.Wilhelm Busch.Max und Moritz - Eine Bubengeschichte in sieben Streichen.Mit Illustrationen von Wilhelm Busch.Erstdruck: Verlag von Braun und Schneider, München 1865.Neuausgabe, Göttingen 2019.LIWI Literatur- und Wissenschaftsverlag.

Anbieter: buecher
Stand: 25.02.2020
Zum Angebot
Naturschutzrechtliche Eingriffsregelung
48,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2000 im Fachbereich Umweltwissenschaften, Note: 1,3, Georg-August-Universität Göttingen (Biologie), Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe:Gang der Untersuchung:In dieser Arbeit wurde die naturschutzrechtliche Eingriffsregelung erörtert und an den Ausgleichsmaßnahmen zu drei verschiedenen Bauvorhaben eine Erfolgskontrolle durchgeführt. Dazu wurden in einem ersten Teil die rechtlichen Grundlagen der Eingriffsregelung erläutert. Gezeigt wurde so, welche Anforderungen an die Planungen der Projekte gestellt und in welcher Weise sie umgesetzt wurden. Nach einer Einführung in die Eingriffsregelung in den Grundzügen des 8 (1) BNatSchGs wurde das Bau- und Raumordnungsgesetz vorgestellt. Als wichtige Punkte wurden die Eingriffs- und Ausgleichsvorschriften behandelt. In der kritischen Betrachtung der Paragraphen wurde auch Bezug genommen auf die Veränderung der Eingriffsregelung nach Bundesnaturschutzgesetz und nach Baugesetzbuch in der chronologischen Folge der Gesetzgebung. Neben dem Wegfall der Innenbereichsabgabe und dem Problem des funktionalen Bezuges zwischen Eingriff und Ausgleich wurde die Praktikabilität des Ökokontos und die landesrechtlichen Regelung der Landschaftspläne erläutert. Nach einer Vorstellung der allgemeinen praktischen Defizite in der Umsetzung der Eingriffsregelung wurden die Projekte im Hinblick auf die Umsetzung eben dieser untersucht. Ergebnis der Untersuchung war eine mangelnde Erfassung der Schutzgüter und damit eine unzureichende Beschreibung des herrschenden Status quo.Die anschließende Darstellung der Erfolgskontrolle beschäftigte sich mit den Grundsätzen sowie der Gliederung der Erfolgskontrolle in eine Verfahrens- und Ergebniskontrolle. In der Ergebniskontrolle wird sowohl der Vollzug der in den Festsetzungen beschriebenen Kompensationsmaßnahmen als auch die Funktion des Leistungshaushaltes des Naturhaushaltes überprüft.Im zweiten Teil der Arbeit wurden die Methoden der praktischen Untersuchungen vorgestellt und erläutert. Dabei wurden in dieser Arbeit die Schutzgüter Boden, Pflanzen und Fauna kontrolliert. Die Untersuchung des Schutzgutes Boden umfasste sowohl eine Bodenansprache im Gelände als auch die Analyse des Bodens hinsichtlich pH-Wert, Kohlenstoff-Stickstoff-Verhältnis, Carbonat- und Phosphorgehalt. Die Vegetationsaufnahmen wurden mit den Methoden von BRAUN-BLANQUET durchgeführt. Die Erfassung des Schutzgutes Fauna erfolgte nach den Kriterien Laufkäfern und Vögeln getrennt. Die Laufkäfer wurden mit Hilfe von Barber-Bodenfallen gefangen und anschließend bestimmt. Die Vögel wurden mit einer abgewandelten Variante der E.F.P.-Methode nach BLONDEL erfasst. Die Ergebnisse der Untersuchungen wurden in einem folgenden Kapitel beschrieben und bewertet. Dazu wurde ein Bewertungsverfahren erstellt, welches sich in der Grundaussage auf alle Schutzgüter bezog. Bei den Schutzgütern Laufkäfer und Vögel wurden zusätzliche Parameter der Bewertung wie z.B. das Vogel-Leitartenmodell nach FLADE (1994) eingesetzt. In der anschließenden Diskussion stellte sich heraus, dass die Erfassung und Bewertung des Schutzgutes Fauna die größten Schwierigkeiten machte und kaum handhabbar war.Im dritten Teil der Arbeit wurden die rechtlichen Ansprüche aus dem ersten Teil mit den Untersuchungsergebnissen des zweiten Teils verglichen. Dabei stellten sich erhebliche Diskrepanzen heraus. Defiziten wurde mit der Formulierung von Optimierungsmaßnahmen begegnet. Aufgrund der gesammelten Erkenntnisse über die Defizite in der Durchführung wurde eine Anleitung zur Verwirklichung einer Erfolgskontrolle formuliert. Hierbei stellte sich die Planung als wichtigstes Instrument der korrekten Umsetzung der Eingriffsregelung heraus.Die vorliegende Arbeit zeigt, dass sowohl eine verfahrensrechtlich-methodische als auch eine funktionale Erfolgskontrolle an Bauvorhaben nicht durchführbar ist. Der Grund hierfür ist die mang...

Anbieter: Dodax
Stand: 25.02.2020
Zum Angebot
Curare. Zeitschrift für Medizinethnologie / Jou...
38,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Inhalt/Contents:* Die Autorinnen und Autoren in Curare 36(2013)1+2* Ekkehard Schröder: Editorial: Medizinethnologische Blicke auf Körpermodifikationen+++ Artikel++ Ausgewählte medizinethnologische Aspekte zum Thema Körpermodifikation* Debora Lea Frommeld: "Fit statt fett": Der Body-Mass-Index als biopolitisches Instrument* Julian Hörner: Wellness: Unhinterfragter Teil medizinischen Handelns?* Wolfgang Krahl: Körperbildner – Anabolika bei Drogenabhängigen im Maßregelvollzug* Ingrid Klejna: Zwischen Leid und Dankbarkeit – eine medizinanthropologische Studie zu den alltäglichen Krankheitserfahrungen von Dialyse-PatientInnen in zwei österreichischen Krankenhäusern++ Body Modifikation: Die Sprache der Tattoos* Igor Eberhard: "Unserer heutigen Welt ist es fremd geworden". Zur theoretischen Konzeption von Tätowierungen am Beispiel der Darstellung Tätowierter bei Walther Schönfeld* Christina Braun: Zwischen Ästhetik und Identität: Zur kulturwissenschaftlichen Bedeutung von Tätowierungen in Deutschland* Josep Marti: Körperveränderungen und die soziale Präsentation des Körpers am Beispiel von Äquatorialguinea* Valsik J. A. & Fawzia Halmy Hussien: Popular Medicine and Traditional Mutilations in Egyptian Nubia. Part I and II (Reprint 1973), with annex (short communication): A Case of Tattooing for Treatment (Reprint 1971)+++ Forum: Diskurse um FGC/FGM* Fawzia Halmy Hussien: Genital Mutilation of Women in Egyptian Nubia. (Reprint 1973)* Alfons Huber: Genitalverletzungen afrikanischer Mädchen durch rituelle Eingriffe. Zur Problematik der weiblichen Beschneidung (Reprint 1971)* Klaus Fleischer: Uvula-Exzision in Afrika. Ein traditioneller Brauch – auch heute noch lebendig (Reprint 1978) mit redaktioneller Ergänzung* Samia Al Azharia Jahn: Zur Frage des zähen Fortlebens der Beschneidung der Frauen mit besonderer Berücksichtigung der Verhältnisse im Sudan (Reprint 1980), redaktionell ergänzt und mit Anhang: Einige Bemerkungen zum Aufsatz ? (D. H. Friessem, Reprint 1980)]* Michel Erlich: Infibulation und Phallizisierung der Vulva (Reprint 1984) redaktionnell ergänzt* Ekkehard Schröder: Beschneidung von Mädchen und Jungen. Vom Diskurs zur Aktion* Assia Maria Harwazinski: Beschneidung kontra körperliche Unversehrtheit. Eine interdisziplinäre Debatte um Religionsfreiheit kontra Menschenrecht berührt interkulturelles Medizinrecht* Thomas Sukopp: Weibliche Genitalverstümmelung. Schädliche Praxis, kulturrelativistisch legitimiert, medizinisch sinnlos?+++ Konferenzberichte / Conference Reports* Bericht zur 2nd International and Interdisciplinary Conference on Health, Culture and the Human Body. Epidemiology, Ethics and History of Medicine, Perspectives from Turkey and Central Europe, 13–15 September 2012, Istanbul/Turkey (Frank Kressing)* Die Frau im Zentrum. Bericht zur FIDE Jahrestagung, Würzburg, 22.–24.11.2012. (Eva Kantelhardt)Final Conference of the Research Project "Mental Health and Migration" (Volkswagenfoundation), October 13–14, 2012, Berlin. (Azra Vardar, Mike M?sko, Simone Penka)* WPA International Congress, Prague, October 17–20, 2012. (Hans Rohlof)* First International Conference on Cultural Psychiatry in Mediterranean Countries, Tel Aviv, 5–7 November, 2012. (Hans Rohlof)* 4th International Symposium Mental Health in Developing Countries—Global Mental Health. 10th November 2012 in Munich (Wolfgang Krahl)* The International Migrants Day 2012. A Report, 18th Dec., Hannover. (David Brinkmann)+++ Buchbesprechungen / Book Reviews* Literaturhinweise zur Frage der weiblichen Beschneidung. Reprint aus Curare 5(1982). (Ekkehard Schröder)* Anna Kölling 2008. Weibliche Genitalverst?mmelung im Diskurs. Berlin (Katarina Greifeld)* Jürgen Wacker 2011. Isaaks Schwestern. Westkreuz-Verlag GmbH Berlin/Bonn 2011 (Marion Hulverscheidt)* Janna Graf 2012. Weibliche Genitalverstümmelung aus Sicht der Medizinethik. Göttingen. (Ekkehard Schröder)* Herbert Steinböck (Hg) 2011. Forensische Psychiatrie als Randkultur – zwischen interkultureller Spannung und multikultureller Integration. Lengerich. (Eckhardt Koch)* Carsten Klöpfer 2012. Aids und Religion – Der psychologische Beitrag von Buddhismus und Christentum zu Präventionsstrategien gegen die psychosozialen Folgen von HIV/Aids. Göttingen. (Alexandra Kraatz)+++ Résumés des articles de Curare 36(2013)1+2++ Zum Titelbild & Impressum++ Hinweise für Autoren/Instructions to Authors

Anbieter: Dodax
Stand: 25.02.2020
Zum Angebot
Eine Frau und die Mathematik 1933-1940
49,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Hel Braun (1914-1986) ist eine der wenigen, international bekannten Mathematikerinnen. Sie studierte in Frankfurt und Marburg von 1933 bis 1937 zusammen mit C. L. Siegel, wohl einem der bedeutendsten Mathematiker dieses Jahrhunderts. 1938 ging sie nach Göttingen. Siegel verließ bekanntlich 1940 Göttingen und nahm einen Lehrstuhl in Princeton am Institute for Advanced Studies an. Der Text gewährt Einblicke in das "Innenleben" mathematischer Institute zur Zeit des Dritten Reiches. Wenn er auch im wesentlichen unpolitisch ist, verschweigt Hel Braun nicht ihre Differenzen mit den derzeitigen Machthabern. Auch zu ihrer Position als Frau in einer "Männerwissenschaft" nimmt sie Stellung. Max Koecher der Herausgeber dieser Autobiographie, studierte in Göttingen bei Braun und Siegel.

Anbieter: Dodax
Stand: 25.02.2020
Zum Angebot
Schifffahrt und Handel / Shipping and Trade
44,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Aus dem InhaltI. Heidbrink: Deutsche Schifffahrtsgeschichte in ihren internationalen Bezügen – R. Slotta: „Cognac war nicht alles“ – die Schifffahrt auf der Charente – R. Bohn: Die Reise des Gotländischen Schoners CALYPSO 1834-35 – M. Rheinheimer: The End of Seafaring.The Case of Amrum in the Nineteenth Century – Y. Kaukiainen: The Filipinos of the late 19th Century: Finnish Sailors on Foreign Vessels – L. R. Fischer: The International Merchant Marine in Comparative Perspective: An Analysis of Canada and Norway, 1870-1900 – D. M. Williams: Technology, Market Forces and the Development of Commercial Cruising with Reference to Great Britain and Germany before 1914 – H.-J. Braun: Kreativitätsprozesse in Technik und Kunst: Möglichkeiten und Grenzen kognitionspsychologischer Ansätze – J. Lindner: Die Aufbringung der MAI RICKMERSvor Taiwan- der lange Schatten deutscher Waffenexporte nach Ostasien in den 1920er und 1930er Jahren – M. Epkenhans: Die europäische Flottenrüstung vor 1914 – S. Kiekel: Hamburg, sein Gauleiter Karl Kaufmann und die Schifffahrt. Maritime Ambitionen und Gau-Lobbyismus 1933-1945 – H. Neumann: Die Kriegsmarinewerft Wilhelmshaven in der „Stunde Null“ – O. Pelc: Die Industrialisierung des Hamburger Hafens – Eike Lehmann: Geschichtliche Entwicklung der Festigkeit der Schiffe – Detlev Ellmers: Exponate des Deutschen Schiffahrtsmuseums zur Schiffbautradition von Kogge und Kahn – Ingo Heidbrink: „Aufbewahren für alle Zeit“ – mögliche Antworten auf einige ungestellte Fragen zur Erhaltung von historischen Originalschiffen – Klaus-Peter Kiedel: Flachware mit Tiefgang II – Das Archiv des Deutschen Schiffahrtsmuseums in den Jahren 20002 bis 2014 – Beatrix Fromm: Lars U. Scholl Veröffentlichungen 1977 – 2015Lars U. SchollStudium in Göttingen und Oxford, Dr. phil. Hannover, wiss. Mitarbeiter und ab 2004 Geschäftsführender Direktor des Deutschen Schiffahrtsmuseums, Bremerhaven, Professor an der Universität Bremen, Vize­präsident der Wittheit zu Bremen, Vorsitzender der Deutschen Seefahrtsgeschichtlichen Kommission e.V., Präsident der International Maritime Economic History Association 2012 – 2016

Anbieter: Dodax
Stand: 25.02.2020
Zum Angebot
Max und Moritz - Eine Bubengeschichte in sieben...
3,90 € *
ggf. zzgl. Versand

"Ach, was muß man oft von bösenKindern hören oder lesen!Wie zum Beispiel hier von diesen,Welche Max und Moritz hießen,Die, anstatt durch weise LehrenSich zum Guten zu bekehren,Oftmals noch darüber lachtenUnd sich heimlich lustig machten."Das Meisterwerk von Wilhelm Busch zählt bis heute zu den beliebtesten Kinderbüchern in deutscher Sprache.Wilhelm Busch.Max und Moritz - Eine Bubengeschichte in sieben Streichen.Mit Illustrationen von Wilhelm Busch.Erstdruck: Verlag von Braun und Schneider, München 1865.Neuausgabe, Göttingen 2019.LIWI Literatur- und Wissenschaftsverlag.

Anbieter: Dodax
Stand: 25.02.2020
Zum Angebot
Elisabeth - Die Reformatorin
23,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Elisabeth – Die Reformatorin Dieser Roman über Elisabeth, Herzogin von Braun schweig-Lüneburg, Gräfin von Henneberg (1510-1558), erzählt von einer der einflussreichsten Frauenfiguren der deutschen Reformation. Auf den Spuren einer starken Frau Münden 1525: Die 14-jährige Prinzessin Elisabeth heiratet Herzog Erich I. von Calenberg-Göttingen. Sie soll den lang ersehnten Erben gebären. Doch Elisabeth von Calenberg will mehr. Nur sich schmücken reicht ihr nicht. Sie ist eine gebildete, willensstarke Frau, die selbst regieren und gestalten kann und will. Schon bald nach der Hochzeit übernimmt sie Verant wortung für ihr Land und nach dem Tod ihres Mannes regiert sie mit Geschick ein Gebiet, das von Hannover über Hameln, Northeim und Göttingen bis Münden reicht. 1534 trifft Elisabeth den Reformator Martin Luther. Diese Begegnung verändert ihren Glauben und ihr Leben. Von da an pflegt sie eine enge Freundschaft mit Luther, schreibt sich regelmässig mit ihm und schickt ihm Käse, Wein und das damals schon berühmte Ein becker Bier. Elisabeth lässt sich 1538 zusammen mit ihren Hofda men den Laienkelch reichen, ein mutiger Schritt. Sie tritt damit öffentlich zum lutherischen Glauben über. Sie holt den Luther-Schüler Antonius Corvinus ins Land, führt die Reformation in Südniedersachsen ein und kümmert sich in besonderer Weise um die Armen und Kranken in ihrem Herrschaftsgebiet. Sie hinter lässt ein eindrucksvolles schriftstellerisches Werk. Die Autorin Eleonore Dehnerdt erzählt die Geschichte vom Leben der Elisabeth von Calenberg mit der Stim me einer Kammermeisterin. Frau Dehnerdt sagt über ihren Roman: 'In Herzogin Elisabeth fand ich eine ausge sprochen spannende und berührende Romanfigur. Es ist die Biografie einer unglaublich starken Frau, die kämpfte, liebte, Siege errang und scheiterte.“ Ein authentischer, packender Roman aus der Zeit der Bauernaufstände, der Türken- und Religionskriege, eine Zeit, in der der Hexenhammer Angst und Schre cken verbreitet und Luthers Lehren das fest gefügte Bild der Kirche ins Wanken bringt.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 25.02.2020
Zum Angebot
Schifffahrt und Handel / Shipping and Trade
55,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Aus dem Inhalt I. Heidbrink: Deutsche Schifffahrtsgeschichte in ihren internationalen Bezügen – R. Slotta: „Cognac war nicht alles“ – die Schifffahrt auf der Charente – R. Bohn: Die Reise des Gotländischen Schoners CALYPSO 1834-35 – M. Rheinheimer: The End of Seafaring.The Case of Amrum in the Nineteenth Century – Y. Kaukiainen: The Filipinos of the late 19th Century: Finnish Sailors on Foreign Vessels – L. R. Fischer: The International Merchant Marine in Comparative Perspective: An Analysis of Canada and Norway, 1870-1900 – D. M. Williams: Technology, Market Forces and the Development of Commercial Cruising with Reference to Great Britain and Germany before 1914 – H.-J. Braun: Kreativitätsprozesse in Technik und Kunst: Möglichkeiten und Grenzen kognitionspsychologischer Ansätze – J. Lindner: Die Aufbringung der MAI RICKMERSvor Taiwan- der lange Schatten deutscher Waffenexporte nach Ostasien in den 1920er und 1930er Jahren – M. Epkenhans: Die europäische Flottenrüstung vor 1914 – S. Kiekel: Hamburg, sein Gauleiter Karl Kaufmann und die Schifffahrt. Maritime Ambitionen und Gau-Lobbyismus 1933-1945 – H. Neumann: Die Kriegsmarinewerft Wilhelmshaven in der „Stunde Null“ – O. Pelc: Die Industrialisierung des Hamburger Hafens – Eike Lehmann: Geschichtliche Entwicklung der Festigkeit der Schiffe – Detlev Ellmers: Exponate des Deutschen Schiffahrtsmuseums zur Schiffbautradition von Kogge und Kahn – Ingo Heidbrink: „Aufbewahren für alle Zeit“ – mögliche Antworten auf einige ungestellte Fragen zur Erhaltung von historischen Originalschiffen – Klaus-Peter Kiedel: Flachware mit Tiefgang II – Das Archiv des Deutschen Schiffahrtsmuseums in den Jahren 20002 bis 2014 – Beatrix Fromm: Lars U. Scholl Veröffentlichungen 1977 – 2015 Lars U. Scholl Studium in Göttingen und Oxford, Dr. phil. Hannover, wiss. Mitarbeiter und ab 2004 Geschäftsführender Direktor des Deutschen Schiffahrtsmuseums, Bremerhaven, Professor an der Universität Bremen, Vize präsident der Wittheit zu Bremen, Vorsitzender der Deutschen Seefahrtsgeschichtlichen Kommission e.V., Präsident der International Maritime Economic History Association 2012 – 2016

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 25.02.2020
Zum Angebot
Albrecht von Haller
41,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Zum 300. Geburtstag des Dichters, Sammlers, Professors und Experimentalforschers am 16. Oktober 2008. Der Universalgelehrte Albrecht von Haller (1708-1777) ist eine der zentralen Gestalten des Jahrhunderts der Aufklärung. Als Dichter und Gelehrter, Arzt und Botaniker, Sammler und Enzyklopädist, Universitätsprofessor und Experimentalforscher, Gesellschaftspräsident und Korrespondent, profilierter Autor und mächtiger Rezensent, Magistrat und orthodoxer Christ spiegelt er zahlreiche Strömungen, Ereignisse und Verhältnisse seiner Zeit. Der Band führt in die einzelnen Wirkungsgebiete Hallers ein. In drei Abschnitten – Leben und Umfeld, Werk und Wirkung und Haller in seiner Zeit – liefern die Beiträge vielfältige und überraschende Einblicke in die Problemlagen und Entwicklungen seiner Epoche. Aus dem Inhalt: Urs Boschung: Lebenslauf François de Capitani: Hallers Bern Ulrich Hunger: Die Universitätsstadt Göttingen Eric Achermann: Dichtung Claudia Profos: Literaturkritik Florian Gelzer, Béla Kapossy: Roman, Staat und Gesellschaft Cornelia Rémi: Religion und Theologie Hubert Steinke: Anatomie und Physiologie Maria Teresa Monti: Embryologie Urs Boschung: Medizin Jean-Marc Drouin, Luc Lienhard: Botanik Otto Sonntag, Hubert Steinke: Der Forscher und Gelehrte Martin Stuber, Regula Wyss: Der Berner Magistrat und ökonomische Patriot Hubert Steinke, Martin Stuber: Haller und die Gelehrtenrepublik Wolfgang Pross: Haller und die Aufklärung François Duchesneau, Karl S. Guthke, Renato Mazzolini, Richard Toellner: Blicke auf Haller Marie-Therese Bätschmann: Ikonographie Barbara Braun-Bucher: Bibliothek und Nachlass

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 25.02.2020
Zum Angebot